ist der Ursprung mehrerer asiatischer Kampfsportarten und wurde vor etwa 1.500 Jahren von den Mönchen eines Shaolin-Klosters entwickelt. Heute können verschiedene Kung-Fu-Stile erlernt werden. Bei uns in der Schule wird Shaolin Kung Fu unterrichtet. Dies beinhaltet u.a.: traditionelle Kampftechniken, elegante Bewegungen, Atemtechniken, Selbstverteidigung, 20 Grundtechniken mit den Armen und Beinen, Langstock Grundtechniken, Formen, (Qi Gong), 12 festgelegte Bewegungsabfolgen (Tantuis), 6 grundlegenden Wurftechniken (Shuai Chiao) in Verbindung mit Fallschule (Tao Fa).

Beim Kung Fu Jian, dem Training mit dem geraden Schwert, wird nicht nur die Schultermuskulatur gestärkt, sondern auch die Aufmerksamkeit und Koordination ist gefordert. Kung Fu Jian stärkt so die mentalen Fähigkeiten. Weiterhin ist die Schwertform „Tso Kup Kim“ Bestandteil der Meisterprüfung im Shaolin Kung Fu.

Tai Chi Chuan ist eine jahrhundertealte Kampfkunst aus China, bei der alle Bewegungen langsam und fließend ausgeführt werden. im Yang-Stil, der bei uns unterrichtet wird, handelt es sich dabei um Kampftechniken. Während des Übens wird sehr stark auf die Atmung und den Fluss der Energie im eigenen Körper geachtet.

Trainer: Sebastian Baron, Max Kleinhorst, Raja Bergmann
Trainingszeiten:
Mo 17.00 – 18.15 Formen Kinder 7-14 Jahren
Mo 18.15 – 19.45 Formen und Anwendungen Erwachsene
Di 18.00 – 19.00 Kung Fu Jian
Di 19.00 – 20.00 Tai Chi Chuan
Mi 18.00 – 19.00 Kinder 7-14 Jahre
Fr 15.00 – 16.00 Grundlagen, Kinder 5-7 Jahre
Fr 16.00 – 17.00 Selbstverteidigung, Kinder 7-14 Jahre
Fr 17.00 – 18.00 Kung Fu – Langstock (Kinder & Erwachsene)
Fr 18.00 – 18.30 Kung Fu – Formen